Rehasport

Seit Januar 1999 bietet der Tausendfüßler Club Tanzen als Rehasport an.
Rehasport wird vom Arzt verordnet und die Kosten von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

:: Das Verschreiben durch den Arzt belastet nicht dessen Etat.
:: Die Verordnung ist in den meisten Fällen 1 bis 3 Jahre gültig.

Bis auf wenige Ausnahmen sind alle unsere Gruppen für den Rehasport lizenziert.
Die Teilnahme an solchen Gruppen kann aber auch über eine reguläre Mitgliedschaft finanziert werden.


Folgende Schritte sind nötig:
  1. Arzt verordnet Rehasport (Formular 56)
  2. Die Verordnung muss von der Krankenkasse genhemigt werden.
      Wenn es dabei Probleme gibt, helfen wir gerne weiter.
  3. Die genehmigte Verordnung und das Beratungsprotokoll wird
      beim Tausendfüßler Club abgegeben.
  4. Rechtzeigit vor Auslaufen der Verordnung, erhält man vom Club eine
      Nachricht um sich eine Folgeverordnung besorgen zu können.

 

 

Erklärung Rehasport und Mitgliedschaft

Es gibt zwei Arten von aktive Teilnehmern im Tausendfüßler Club:
die Mitglieder und die Rehasportler.
Daneben gibt es noch passive Mitglieder und Fördermitglieder.

Aktive Mitglieder zahlen einen monatlichen Beitrag von 23 Euro (bei Lastschriefteinzug, sonst 25 Euro). Eine Härtefallregelung ist auf Anfrage möglich.

Rehasportler zahlen grundsätzlich nichts und sind ohne ausdrücklichen Wunsch kein Mitglied im Tausendfüßler Club. Allerdings ist es für den Verein von Vorteil, wenn auch die Rehasportler Mitglieder sind. Daher bieten wir allen Rehasportlern eine kostenlose Mitgliedschaft an.
Rehasportler haben neben der kostenlosen Mitgliedschaft die Möglichkeit einen freiwilligen Beitrag zu zahlen und somit die Arbeit des Clubs direkt zu unterstützen.

Unsere Mitgliedsbeiträge sind wie Spenden steuerlich abzugsfähig.

Für Rehasportler stehen zur Auswahl:
beitragsfrei, oder monatlich 5 Euro, 10 Euro, 18 Euro oder 23 Euro.
Mitglieder, die keinen Beitrag zahlen, werden laut Satzung nicht zur Mitgliederversammlung eingeladen und sind nicht stimmberechtigt.
Infos zur Satzung bitte hier [klicken].

 

 

Warum als Rehasportler Mitglied werden?

Die Vorteile für den Verein liegen in der einfacheren Verwaltung und in der besseren öffentlichen Wahrnehmung.
Ein Verein mit 10 Mitgliedern und 200 Rehasportler spiegelt nicht die Gemeinschaftsidee des Vereinssportes wieder.

  Rehasport können wir nur als Verein abrechnen.
  Die Grundlage eines Vereins sind die Mitglieder.
  Keine Mitglieder = kein Verein = kein Rehasport.

Dabei ist der Tausendfüßler Club ein sehr moderner Verein, der in vielen Bereiche neue Wege geht, wie zum Beispiel der Idee "Wenn der Mensch nicht zum Sport kommen kann, dann kommt der Sport zum Menschen". Für das und noch
viele andere Dinge die der Tausendfüßler Club im Breitensport unternimmt brauchen wir einen starken Verein, mit vielen Mitgliedern. Als Rehasportler profitieren Sie von dem Angebot, unterstützen Sie den Verein durch Ihre Mitgliedschaft.
Für Rehasportler die Mitglied werden gibt es KEINE Nachteile,
kein Beitrag, kein Arbeitsdienst oder sonstige Dinge. Die Mitgliedschaft
erlischt automatisch wenn die Rehapsortverordnung ausläuft.
Haben Sie noch Fragen? Wir beantworten sie wirklich gerne, den es ist uns
ein großes Anliegen, dass möglichst alle Rehasportler auch Mitglied sind.

Wir möchten gerne soviel Kraft und Zeit in die Gruppenarbeit stecken und so wenig wie möglich in die Verwaltungsarbeit.

Nebenbei: Nur Mitglieder können bei Veranstaltungen wie Faschingsumzug, Auftritte, Jahresdisco etc. mitmachen.

Infos

Ein Musterformular für Rehasport schicken wir Ihnen gerne per Email zu [E-Mail]


• Infoflyer für Ärzte

• Beratungsprotokoll

Besonderheiten Rehasportler

Rehasportgruppen dürfen maximal 15 Teilnehmer pro Übungsleiter umfassen (bei Gruppen mit erhötem Betreuungsaufwand 7 TN).
Bei Rehasportlern bekommt der Verein nur dann Geld von der Krankenkasse, wenn der Teilnehmer tatsächlich da war.
Wenn ein Rehasportler über längeren Zeitraum nicht oder nur unregelmäßig zur Gruppenstunde kommt, können wir ihn ausschließen und den Platz an jemand anderen vergeben. Die Fixkosten für den Verein (Miete, Personalkosten, Verwaltungskosten) bleiben, auch wenn der Teilnehmer nicht erscheint und der Verein kein Geld bekommt. Zahlt der Rehasportler freiwillig Beitrag, wird er nicht ausgeschlossen.

Mitgliedsantrag

TFC Baden [klick]

TFC Rheinland-Pfalz [klick]

Institutionskennzeichen

IK für TFC Baden:
442822019

IK für TFC Rheinland-Pfalz:
440702646

(alt 444821706)

Profilgruppen

Wir bieten Gruppen an, für Menschen mit

• multipler Sklerose
• Demenz
• geistiger Behinderung

Alle unsere Gruppen sind offen für alle!