Shows

Am 08.06.1997 war der erste öffentliche Auftritt der Tausendfüßler bei einer Veranstaltung. Es war ein toller Erfolg, aus dem sich eines der wichtigsten Vereinsziele entwickelte: Die kulturelle Teilhabe von Menschen mit Behinderung durch eine aktive Rolle zu fördern und so zur Inklussion beizutragen.
Viele Auftritt sollten noch folgen, mit vielen verschiedenen Liedern und Tänzen [Übersicht].

2001, zum fünften Geburtstag des Club, hatte jede Gruppe einen Tanz zum Thema "eine Reise um die Welt" einstudiert und in entsprechenden Kostümen aufgeführt. Das Ganze war in eine Rahmenhandlung eingebettet und wurde am 3. Oktober 2001 in Mannheim vor ca. 180 Freunden und Familienangehörige aufgeführt. Es war das erste Mal, dass die Tausendfüßler nicht nur einen Tanz aufführten, sondern eine ganze Show präsentierten. [Bilder und Video]

2007 erscheint von DJ Bobo das Musikalbum "Vampires", dass uns zu dem Show-Konzept "Die Tausendfüßler lassen die Vampire tanzen" inspiriert. Die Premiere fand im Juni 2008 statt und viele Aufführung in der ganzen Metropolregion sollten folgten.

Vom großen Erfolg des Konzeptes und den Aufführungen motiviert beginnen im August 2008 die Vorbereitungen für ein weiteres Show-Konzept, es entsteht nach vier Jahren Arbeit die "Tanzpiratenshow", deren Premiere im Mai 2012 statt fand.

Die Tanzpiratenshow erfährt viel Lob von den Zuschauern und lang anhaltende Begeisterung bei den Teilnehmern im Training. Von dieser Welle des Zuspruchs getragen, beginnen im März 2013 die ersten Gedankenspiele für eine weitere Show: Die "Disco-Dance-Show".

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

kulturelle Teilhabe

Das Auftreten von Menschen mit Behinderung im Rahmen von Sport- und Kulturveranstaltungen ist ein Stück kulturelle Teilhabe. Ein Baustein zur Integration und Inklusion. Nicht nur zuschauen zu dürfen, sondern auch mit zu machen.