Panda MA-TF-456

Der Tausendfüßler Bus wird verkauft und ein neues Auto angeschaft.


Bei der Vorstandssitzung vom 22.03.2007 wurde beschlossen den Tausendfüßler Bus aus betriebswirtschaftlichen Gründen zu verkaufen und einen Kleinwagen anzuschaffen.
"Die Nutzung hat sich geändert" berichtet Alexander Gipp, 1. Vorsitzender. "Früher wurden noch Fahrdienste geleistet, also der Bus zum Personentransport eingesetzt. Heute wird der Bus im Wesentlichen vom Hauptamtlichen genutzt, um zu den Gruppen zu pendeln. Da kommen pro Woche an die 500 Kilometer zusammen."
Eine Vergleichsrechnung hat ergeben, dass mit dem Kauf eines Erdgasautos, nicht nur die Umwelt, sondern auch die Kasse geschont wird. Jährliche Einsparungen bei Steuer und Versicherung sind ca. 1.000 Euro. Und der Treibstoff ist ebenfalls um ein vielfaches günstiger.
Schweren Herzens stimmte der Vorstand einstimmig dem Antrag zu.
"Der schöne Bus, irgendwie ist er mir ans Herz gewachsen. So viele tolle Erinnerungen hängen an ihm", trauert Antje Dittkrist, 2. Vorsitzende. Und Markus Gipp, Buswart, schlägt vor: "Bevor wir ihn verkaufen, drehen wir noch mal eine Ehrenrunde mit ihm." Auch dieser Vorschlag wurde einstimmig angenommen :).
Angeschafft werden soll ein Fiat PandaPanda Natural Power (heißt wirklich PandaPanda).

KFZ Chronik

April 2008

Der Opel überfährt eine rote Ampel und rammt das Tausendfüßlerauto. Glück im Unglück, keiner der Fahrer wurde ernsthaft verletzt.