Zum Hauptinhalt springen

Dieser Bereich befindet sich noch im Aufbau

Die neusten Videos:

  • 05.11.2020 Präsentation Anti-Viren-Tanz, getanzt von der Online-Tanz-Gruppe [klick]
  • 16.09.2020 Erklärvideo Anti-Viren-Tanz [klick]
  • 09.09.2020 Erklärvideo Carwash ist online [klick]
  • 03.07.2020 Erinnerungsvideo an Online-Tanzen ist online [klick]
  • 03.05.2020 Bilder "Making of" Hinter den Kulissen der Video-Produktion [klick]
  • 02.05.2020 neues Video "ausgerechnet Bananen" [klick]
  • 25.04.2020 neue Videos sind online [klick]
    Mark Foster - Sowieso und 
    Justin Timberlake - Cant Stop The Feeling 
  • 24.04.2020 neues Video (Erklärvideo und Choreografie)  Matthias Reim - Eiskalt [klick]
  • 02.04.2020 neues Video "Vamir-Medley im Sitzen"  [klick]
  • . . .

Wir haben ein YouTube Kanal.

[hier klicken]
oder selbst suchen Stichwort "Tausendfüßler Club"

Auf der Tausendfüßler-Homepage gibt es an verschiedenen Stellen Videos, zu unterschiedlichen Themen

  • Thema Fasching [klick]
    In der Jahresübersicht finden man Bilder und Videos
  • Videos von Auftritten und Aktionen
    findet man bei den Berichten über die Projekte [klick]
  • Partydisco [klick]
    In der Jahresübersicht finden man Bilder und Videos
  • Tanz-Videos [klick]
    Erklär-Videos und Präsenations-Videos zu Show- und Mitmachtänzen
  • Fernsehberichte und Interview [klick]

gesperrte Videos

Leider werden Videos von YouTube gesperrt. Das macht YouTube nicht freiwillig, sondern wird dazu gezwungen.
Wir verwenden Musik und diese Musik gehört jemanden, zum Beispiel dem Sänger/Sängerin oder einem Musikverlag.
Der Eigentümer verbietet es, dass seine Musik kostenlos genutzt wird, sie möchten damit Geld verdienen.
Die Kontaktaufnahme mit dem Eigentümer ist sehr mühselig und verlief bisher immer erfolglos. Die Alternative ist, dass wir uns über die GEMA eine Erlaubnis kaufen. Die GEMA ist wie ein großes Einkaufscenter wo es nicht alle, aber doch sehr viele Lieder zu kaufen gibt. Aber, wenn man Musik kauft, dann gehört sie einem nicht, man kann mit der Musik nicht alles machen, was man will. Man erkauft sich nur das Recht, die Musik in einer bestimmten Art zu nutzten. Kauft man eine Musik-CD, dann erkauft man sich das Recht, sie privat anzuhören. Man kauft aber nicht das Recht sie anderen Menschen vorzuspielen, außer im privaten Rahmen.
Wenn wir Musik in den Videos verwenden, die auf YouTube zu sehen sind, dann ist das nicht privat, sondern öffentlich. Wenn wir die CD-Musik in Videos verwenden kann es also sein, dass der Eigentümer das verbietet und das Video gesperrt wird. Manchmal erlaubt der Eigentümer es auch, schaltet aber Werbung um Geld zu verdienen. Wir bekommen von dem Werbegeld nichts.
Wir können bei der GEMA das Recht kaufen, das Lied im Video zu verwenden. Das kostet ca. 240 Euro pro Jahr (Stand 2020-11), jedes Jahr so lange das Video online ist. Das können wir uns nicht leisten, den wir verdienen mit den Videos kein Geld. Außerdem kämen noch Verwaltungskosten dazu. Da wir die Eigentümer nicht direkt fragen und um Erlaubnis bitten können, werden die Videos gesperrt.

Übrigens: Wir kaufen bei der GEMA auch das Recht Musik in unseren Tanzgruppen zu verwenden. Das machen wir über einen Pauschalvertrag, weil es viel zu aufwendig wäre, jedes einzelne Lied das wir in der Gruppenstunde verwenden zu melden. Auch die Musiknutzung beim Online-Tanzen wird darüber bezahlt.
Ebenso kaufen wir bei der GEMA das Recht ein, Musik bei der PartyDisco zu verwenden. Auch für jede Show-Aufführung schließen wir mit der GEMA einen Vertrag ab, um die Musik spielen zu dürfen. Würden wir Musik beim Faschingsumzug spielen, müssten wir auch dafür bezahlen, machen wir aber nicht, weil es uns zu teuer ist und es genug andere machen.